? Badischer Turnerbund | Faustball Archiv
 

 DM M60

Die Senioren 60 der Offenburger sind neuer Deutscher Meister in der Feldrunde 2012. Im Endspiel behielten sie mit 2:1 über Vorjahressieger TH 1852 Hannover die Oberhand und feierten gleichzeitig den ersten Meistertitel in dieser Altersklasse.

Zunächst mussten die Offenburger die Vorrunde überstehen. In der ersten Begegnung des Tages trafen sie gleich auf den noch amtierenden Meister aus Hannover. In einer spannenden und hochklassigen Partie, in der die Sätze jeweils erst in der Endphase entschieden wurden, setzten sich die Hannoveraner denkbar knapp mit 2:1 durch. Nun waren die Offenburger unter Druck und mussten die weiteren Gruppenspiele gewinnen, um sich die Tür für das Finale offen zu halten. Im zweiten Spiel trat die OFG gegen den TuS Neukölln an. Auch in dieser Partie spielten die Offenburger über die volle Distanz von drei Sätzen. Doch dieses Mal hatten die Ortenauer das bessere Ende für sich. Gegen den FSV Hirschfelde mussten die Offenburger Senioren die nächste knappe Niederlage hinnehmen. Somit war das letzte Vorrundenspiel ein Endscheidungsmatch um den Einzug in die Zwischenrunde. Die OFG behielt einen kühlen Kopf und setzte sich mit 2:0 gegen den gastgebenden ATSV Habenhausen durch.

Das Viertelfinale bestritten sie dann gegen die TSG Stuttgart. Wiederum fiel die Entscheidung des Spiels erst im letzten Satz. Hier behielten die Männer 60 der OFG mit 11:4 die Oberhand und zogen ins Halbfinale ein. Im Spiel gegen den VfB Stutgart ließen die Offenburger nichts anbrennen und kämpften den Gegner mit 2:0 nieder.

Zu einer Neuauflage des ersten Gruppenspiels kam es dann im Finale zwischen der OFG und dem TH 1852 Hannover. Im ersten Satz sah alles danach aus, als ob es einen schnellen Finalsieg des Titelverteidigers aus Hannover geben würde. Doch ab dem zweiten Satz mobilisierten die Offenburger nochmals die letzten Kräfte und drehten den Spielverlauf. Mit 11:8 und 11:7 gewannen Karl-Heinz Gilbrecht, Jürgen Kreckmann, Günther Wehrlin, Hermann Merker, Wolfgang Volz, Wilfried Göhrick und Michael Häusler die beiden folgenden Durchgänge und feierten am Ende den Titelgewinn.




>> zurück zum Archiv <<

 



Offizielle BTB-Hauptförderer


EnBW Energie Baden-W ürttemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen

Offizieller BTB-Medienpartner


Offizieller BTB-Geräte-Ausstatter


Offizieller BTB-Getränke-Partner