? Badischer Turnerbund | Faustball Archiv
 

 Erster Titel in 2013 geht nach Baden

Mit der FFW Offenburg holte sich eine badische Mannschaft in Leverkusen den ersten DM-Titel im Jahr 2013. Nach einem etwas holprigen Auftakt geggen den VfB Stuttgart steigerte sich das Team um Wilfried Göhrick und lieferte am Sonntag im Halbfinale gegen Hannover und im Endspiel gegen Rosenheim eine blitzsaubere Leistung ab und holte verdient den Titel.

Die Männer 60 der FFW Offenburg wurden am vergangen Wochenende in Leverkusen Deutscher Meister in ihrer Altersklasse. Sowohl samstags als auch am Sonntag spielten die Senioren um Angreifer Michael Häusler wie aus einem Guss und gewannen diesen Titel erstmals in dieser Altersklasse. Im ersten Spiel trafen die Offenburger auf den VfB Stuttgart.  Im ersten Satz gelang den Feuerwehrlern ein Start nach Maß. Mit 11:2 überrollten sie ihren Gegner regelrecht. Im zweiten Spielabschnitt kamen die Stuttgarter besser ins Spiel und verlangten den Offenburgern alles ab. Am Ende musste sich der FFW mit 11:13 denkbar knapp geschlagen geben. In beiden nächsten Vorrundenpartien hatten die Offenburger gegen den Gastgeber TSV Bayer 04 Leverkusen sowie den SV Haddorf keine Probleme und konnten beide Spiele souverän mit 2:0 gewinnen. Im letzten Vorrundenspiel gegen den MTV Horst mussten sie die Feuerwehrler im ersten Durchgang einem stark aufspielenden Gegner mit 7:11 beugen. Der zweite Spielabschnitt lief dann aus Offenburger Sicht besser. Mit 11:5 gelang ihnen postwendend der Ausgleich. Nach der Vorrunde qualifizierte sich der FFW Offenburg somit als Gruppenerster direkt für das Halbfinale.

Dort trafen die Ortenauer auf den TH 1852 Hannover. Von Beginn an nahmen sie das Heft in die Hand und erspielten sich einen komfortablen Vorsprung. Diesen verteidigten Hans Rottenecker, Jürgen Kreckmann, Hans-Hermann Merker, Wilfried Göhrick, Wolfgang Volz, Karl-Heinz Gilbrecht und Günther Wehrlin bis zum Schluss und zogen durch einen 2:0-Erfolg ins Finale ein. Im Endspiel hieß der Gegner ESV Rosenheim. Dieser war bis zu diesem Zeitpunkt noch ungeschlagen und ging leicht favorisiert in das letzte Spiel. Es waren jedoch wiederum die Offenburger, die den besseren Start erwischten. Schnell zogen sie auf 6:1 davon. Den Rosenheimern gelang im weiteren Satzverlauf lediglich noch ein Punkt. Mit 11:2 ging der erste Spielabschnitt an die Ortenauer. Auch im zweiten Durchgang zogen die Offenburger von Beginn mit 4:0 davon. Im weiteren Spielverlauf kämpften sich die Bayern jedoch Punkt um Punkt wieder heran und hatten beim Stande von 7:8 den Ausgleich fast wieder hergestellt. Die nächten drei Punkte erzielten allerdings wiederum die Offenburger zum vielumjubelten 2:0-Finalsieg.




>> zurück zum Archiv <<

 

Offizielle BTB-Hauptförderer


EnBW Energie Baden-W ürttemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen

Offizieller BTB-Medienpartner


Offizieller BTB-Geräte-Ausstatter


Offizieller BTB-Getränke-Partner