? Badischer Turnerbund | Faustball Archiv
 

 Offenburg gelingt Hattrick

Am vergangenen Wochenende wurden die Senioren 60 der Offenburger FG erneut Deutscher Meister im Feldfaustball. Im Endspiel behielten sie, wie bereits im Vorjahr auch, mit 2:1 über den TH 1852 Hannover die Oberhand und konnten damit den Titel erfolgreich verteidigen.

Zunächst mussten die Offenburger die Vorrunde überstehen. In der ersten Begegnung siegten sie nach anfänglichen Schwierigkeiten souverän mit 2:0 gegen den TuS Zeppelinheim. Im zweiten Spiel traf die OFG auf  den VfB Stuttgart. Es entwickelte sich ein spannendes Match, das über die volle Distanz von drei Sätzen ging. Am Ende hatten die Ortenauer das bessere Ende für sich und gingen als Sieger vom Platz.

Gegen die TSG Stuttgart hatten die Offenburger Senioren wiederum wenige Probleme mit dem Gegner und siegten mit 2:0. Auch im letzten Vorrundenspiel behielten die OFG-Senioren trotz der extremen Temperaturen einen kühlen Kopf und bezwangen den Dahlerauer TV wiederum mit 2:0. Aufgrund dieser vier Siege qualifizierten sie sich als ungeschlagener Tabellenführer für das Halbfinale.Hier trafen sie am Sonntag dann wiederum auf den VfB Stuttgart, der sein Viertelfinalspiel gegen den ESV Rosenheim mit 2:1 gewinnen konnte. Beide Mannschaften kamen gut ins Spiel. Die OFG wirkte ungewohnt unsicher. Dies nutzte der VfB und baute seine Führung kontinuierlich aus. Die Stuttgarter machten letztlich mit einer konzentrierten Spielweise den Sack zu und gewannen deutlich mit 11:6. Im zweiten Satz entwickelte sich zunächst ein reines Angabenspiel. Keine Mannschaft gab nach und das Spiel stand auf Messers Schneide. In dieser Phase der Partie machten Kleinigkeiten den Unterschied. In einem sehr spannenden Satz setzte sich die OFG knapp mit 12:10 durch. Im letzten und entscheidenden dritten Satz verschaffte sich der VfB zu Beginn einen Zweipunktevorsprung. Die OFG kämpfte sich wieder heran und führte beim Seitenwechsel mit 6:5. Der amtierende deutsche Meister präsentierte sich hellwach in der Schlussphase und gewann am Ende deutlich mit 11:5. Damit standen die Offenburger FG im Endspiel und trafen auf Vorjahresgegner TH 1852 Hannover.Gleich zu Beginn des Finals gaben die Offenburger den Ton an. Die OFG ging schnell mit 8:3 in Führung. Hannover versuchte zwar dagegen zu halten, doch die Ortenauer fanden immer wieder das richtige Mittel. Mit einem Ass beendete Offenburg den ersten Satz und gewann verdient mit 11:6. Im zweiten Spielabschnitt steigerte sich Hannover und fand immer besser ins Spiel. Eine schnelle 1:5 Führung war die logische Konsequenz der stärker werdenden Niedersachsen. Die Ortenauer gaben sich jedoch nicht geschlagen und versuchten mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung dagegen zu halten. Punkt für Punkt holte der Titelverteidiger auf. Aufgrund eines Eigenfehlers konnte die Turnerschaft durch ein 7:11 mit 1:1 nach Sätzen ausgleichen. Der letzte Satz der Meisterschaft war von Beginn an umkämpft. Beide Teams schenkten sich nichts. Mit einem Ass sicherte sich die OFG vorerst die 6:4 Halbzeitführung. Hannover glich nach dem Seitenwechsel zwar zwischenzeitlich wieder aus, doch die Offenburger erspielten sich erneut eine Führung. Gleich den ersten Matchball verwandelten Michael Häusler, Jürgen Kreckmann, Wolfgang Volz, Karl Heinz Gilbrecht, Wilfried Göhrick, und Hans Rottenecker zum 11:8 Satzgewinn und somit zur erfolgreichen Titelverteidigung.




>> zurück zum Archiv <<

 

Offizielle BTB-Hauptförderer


EnBW Energie Baden-W ürttemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen

Offizieller BTB-Medienpartner


Offizieller BTB-Geräte-Ausstatter


Offizieller BTB-Getränke-Partner