? Badischer Turnerbund | Faustball Archiv
 

 Deutschland holt den vierten Stern

Deutschlands Faustball-Frauen sind Weltmeister! In einem hochklassigen Finale gewann die Mannschaft von Bundestrainerin Silke Eber (Kulmbach) vor 2900 Zuschauern in Dresden gegen Österreich mit 3:1. Damit ging bei der sechsten Austragung die Goldmedaille zum

vierten Mal nach 1994, 1998 und 2006 an das Mutterland des Faustballs. Zehn Nationen gingen im Ostra-Sportpark in Dresden ins fünftägige Turnier. Deutschland marschierte mit 3:0-Siegen gegen WM-Neuling Kolumbien, Italien und Argentinien souverän durch die Vorrunde. Im letzten Spiel machten die Gastgeber durch einen 3:1-Erfolg (11:6, 5:11, 11:9, 13:11) über Europameister Österreich den direkten Einzug ins Halbfinale perfekt. Dabei trafen die Gastgeber auf die Schweiz. Bei Gluthitze rollte der Deutschland-Express auf Hochtouren und ließ den Eidgenossen mit Ausnahme eines schwachen zweiten Satzes beim 3:1-Sieg keine Chance (11:7, 2:11, 11:3, 11:5). Im zweiten Halbfinale warf Österreich Titelverteidiger Brasilien unerwartet deutlich mit 3:0 aus dem Turnier. Die Brasilianerinnen konnten sich letztlich mit der Bronzemedaille trösten, wobei das Spiel um Platz drei die badische Schiedsrichterin Heike Müller aus Wünschmichelbach leitete. Das Endspiel war das wohl beste Faustballspiel der Frauen aller Zeiten. Nach deutschen Finalniederlagen bei den letzten drei Europameisterschaften (2011 - 2013) entwickelte sich ein dramatisches Duell. Österreich um die weltbeste Angreiferin Magdalena Lindorfer gewann den Auftaktdurchgang 12:10. Vizeweltmeister Deutschland konnte nach Abwehr von vier Satzbällen mit 15:13 ausgleichen. Mit den lautstarken Fans im Rücken gewann das Team von Bundestrainerin Silke Eber nach früher 5:0-Führung auch den dritten Abschnitt mit 11:7. Der vierte Satz war erneut nichts für schwache Nerven. Die herausragende Angreiferin Sonja Pfrommer (TSV Dennach) verwandelte schließlich den vierten Matchball zum 15:13-Erfolg. 2016 wird in Pomerode (Brasilien) die nächste Frauen-WM ausgetragen.

Endstand 6.Faustball-WM der Frauen in Dresden: 1. Deutschland, 2. Österreich, 3. Brasilien, 4. Schweiz, 5. Chile, 6. Italien, 7. Argentinien, 8. USA, 9. Tschechien, 10. Kolumbien




>> zurück zum Archiv <<

 



Offizielle BTB-Hauptförderer


EnBW Energie Baden-W ürttemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen

Offizieller BTB-Medienpartner


Offizieller BTB-Geräte-Ausstatter


Offizieller BTB-Getränke-Partner