? Badischer Turnerbund | Faustball Archiv
 

 Badisches Quartett im hohen Norden

Gleich vier badische Mannschaften gehen am Wochenende bei den Deutschen U 14-Meisterschaften im niedersächsischen Düdenbüttel ins Rennen.

Bei den U 14-Mädchen holten sich Ende Juli in Ludwigshafen bei der Regionalausscheidung West - wie bereits in der Hallensaison - der TSV Karlsdorf und TV Waibstadt die begehrten Tickets. Bei den U 14-Jungs konnte sich mit dem TV Waibstadt und dem TV Wünschmichelbach  ebenfalls ein badisches Duo behaupten. Im kleinen Ort, der zur Hansestadt Stade vor den Toren Hamburgs gehört, geht das BTB-Quartett jedoch als Außenseiter ins Rennen. „Sollte eine der Mannschaften das Halbfinale erreichen, wäre das eine Riesenüberraschung“ blickt Waibstadts U 14-Trainer Rainer Frommknecht bescheiden voraus. Erstmals in der 63-jährigen Geschichte der Faustballabteilung gehen gleich zwei Faustballteams des TV Waibstadt bei einer Deutschen Meisterschaft im niedersächsischen Düdenbüttel ins Rennen. Bereits in der letzten Hallensaison waren die U 14-Mädchen von Trainerin Sonja Abel bei Endrunde in Merseburg (Sachsen-Anhalt) dabei und landeten auf dem letzten Rang. Minimalziel ist daher, im Zehnerfeld gegen die traditionell stärkeren Regionalgruppen Nord, Ost und Süd zumindest ein Team hinter sich zu lassen. In der Vorrunde am Samstag ab 10.30 Uhr treffen die Waibstädterinnen auf den MTV Wangersen (Niedersachsen), TSV Grafenau (Schwaben), TSV Breitenberg (Schleswig-Holstein) sowie Ausrichter SV Düdenbüttel (Niedersachsen). In der Parallelgruppe hat der TSV Karlsdorf unter Trainerin Christina Grüneberg die SG Bademeusel (Brandenburg), TV Herrnwahlthann (Bayern), Jahn Schneverdingen und TV GH Bettorf (beide Niedersachsen) als Gegner. Als Westdeutscher Meister reisen die U 14-Jungs des TV Waibstadt unter Trainer Rainer Frommknecht in den hohen Norden. Im März 2014 wurde der Bundesliganachwuchs nur rund 40 Kilometer entfernt in Selsingen Deutscher Hallenvizemeister, doch von der damaligen Stammbesetzung sind altersbedingt nur noch die Schlüsselspieler Johannes Lott und Tobias Maurer dabei. Pikant ist die Auftaktpartie gegen den TSV Hohenlockstedt (Schleswig-Holstein), der vom gebürtigen Waibstädter Marcus Himmelhan trainiert wird. Weitere Vorrundengegner sind Titelverteidiger TV Vaihingen/Enz (Schwaben), TuS Wickrath (Rheinland) sowie Ahlhorner SV (Niedersachsen). Der zweite badische Qualifikant TV Wünschmichelbach unter Trainer Stephan Lutz trifft in der Parallelgruppe auf SV Moslesfehn (Niedersachsen), SV Kubschütz (Sachsen), Gastgeber SV Düdenbüttel sowie Großenasper SV (Schlewig-Holstein). Aktuelle Informationen und Ergebnisse bietet die Homepage des Ausrichters SV Düdenbüttel.




>> zurück zum Archiv <<

 



Offizielle BTB-Hauptförderer


EnBW Energie Baden-W ürttemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen

Offizieller BTB-Medienpartner


Offizieller BTB-Geräte-Ausstatter


Offizieller BTB-Getränke-Partner