? Badischer Turnerbund | Faustball Archiv
 

 Matchball-Drama in Weinheim

Von himmelhochjauchzend bis zu Tode betrübt war alles dabei beim Saisonauftakt der 1. BL der Herren

in Weinheim. Nach einem 0:3 Satzrückstand schafften es die Gastgeber mit 4:3 in Führung zu gehen und keiner der Anwesenden hätte noch auf Offenburg gesetzt. Erst recht nicht als Wünschmichelbach im 8. Satz mit 10:8 in Führung ging. Die Ortenauer schafften es aber den Odenwäldern den Satz zum 4:4 abzunehmen. Erneut schien alles gelaufen, Wünschmichelbach führte mit 10:6 und die Matchbälle 3 bis 6 standen an. Auch hier zeigten sich die Südbadener nervenstark und gingen mit 11:10 in Führung. Der Gastgeber konnte noch mal ausgleichen, doch mit dem nächsten Versuch entschied Offenburg den Satz und auch das Spiel für sich. Ohne Fortune war auch Aufsteiger Käfertal. Bis zum 2:2 Satzausgleich lief das Spiel noch recht gut, danach setzte sich Waldrenanch aber ab und ging mit 4:2 vor. Im 7. Satz waren die Mannheimer wieder im Spiel und hatten beim 10:6 gleich vier Satzbälle zum Anschluss. Doch das Team um Dominik Mondl zeigte Nerven und musste gleich zum Auftakt Lehrgeld zahlen. Ebenfalls Lehrgeld zahlten die Erstliga-Damen des TV Bretten. Sowhl gegen Gastgeber Calw wie auch gegen Mitaufsteiger Tannheim gab es klare Niederlagen. Eine Klasse tiefer konnte der TV Öschelbronn die Erwartungen nicht ganz erfüllen, nach der Niederlage gegen den TV Obernhausen gelang zum Abschluss ein Sieg gegen den TV Langen. Der TV Käfertal musste sich zwar strecken gegen Gastgeber Oppau, doch mit zwei Siegen gelang der Saisonstart. Bei den Zweitliga-Herren gab es am ersten Spieltag einige Überraschungen, die größte war aber die deutliche 0:3 Niederlage des TV Waibstadt gegen den TB Oppau. Somit finden sich aibstadt, Bretten und Oppau mit ausgeglichenem Punktkonto im Mittelfeld wieder. Ebenfalls im Mittelfeld steht Ausfsteiger TSV Karlsdorf, der erwarteten Niederlage gegen die TSG Tiefenthal gelang gegen die Käfertaler Reserve der erste Saisonsieg. Der TV Käfertal blieb wie die erste Mannschaft eine Liga höher noch ohne Sieg.




>> zurück zum Archiv <<

 



Offizielle BTB-Hauptförderer


EnBW Energie Baden-W ürttemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen

Offizieller BTB-Medienpartner


Offizieller BTB-Geräte-Ausstatter


Offizieller BTB-Getränke-Partner